Jede/r hat seine eigene Art, Cannabissamen zum Keinem zu bringen. Es gibt verschiedene Keimmethoden, und die meisten werden prima funktionieren. Wir haben viele Keimtests durchgeführt und erzielen mit der unten stehende Keimmethoden die besten Ergebnisse. Das Keimen ist ein Prozess der sorgfältiges Arbeiten erfordert und schon ein kleiner Fehler kann die Keimfähigkeit enorm reduzieren. Lesen Sie sich deshalb die Informationen in diesem Blog aufmerksam durch, um sicherzustellen, dass Ihre Cannabissamen auch wirklich keimen.

...

Cannabissamen auf unterschiedliche Art zum Keimen bringen

Im Dutch-Headshop finden Sie viele Informationen und Werkzeuge für die Keimung von Cannabissamen. Wir haben zuvor Blogs zu diesem Thema geschrieben. In den folgenden Artikeln finden Sie verschiedene Keimungsmethoden und nützliche Tipps, wenn es nicht funktioniert hat. Benötigen Sie Hilfsmittel? Werfen Sie einen Blick auf die speziellen Produkte für das Keimen.

In diesem Artikel werden wir die beiden Keimungsmethoden behandeln, die am besten funktionieren. Wie bereits erwähnt, haben wir alle Keimungsmethoden selbst ausgiebig getestet. Sie haben die besten Chancen auf eine erfolgreiche Keimung, wenn Sie Wattebäusche und Kleinbehälter verwenden oder die Kaffeefiltermethode verwenden.

Cannabissamen mit Watte und Kleinbehälter zum Keimen bringen

Mit dieser Methode haben wir die besten Erfahrungen. Achten Sie darauf, dass Sie die folgenden Anweisungen sorgfältig lesen und befolgen. Arbeiten Sie sauber und ordentlich und nehmen Sie sich Zeit, um alle Handlungen auszuführen. Selbst wenn Sie bereits Erfahrung mit Keimsprösslingen haben, ist ein kleiner Fehler schnell gemacht. Normalerweise keimen die Samen ohne Probleme. Haben Sie dennoch Schwierigkeiten folgen Sie sorgfältig die unten stehenden Anweisungen.

1: Legen sie die Samen zwischen feuchte Watte in eine Schüssel oder Keimungsbehälter. Außerhalb direkter Sonneneinstrahlung.
2: Mineralwasser mit einem pH-Wert zwischen 6 und 7 ist besser als Leitungswasser oder Regenwasser.
3: Decken Sie die Schüssel mit Klarsichtfolie ab, damit alles feucht bleibt.
4: Überprüfen Sie täglich, ob es gut feucht ist.
5: Keimung erfolgt am besten bei einer Temperatur zwischen 21 und 25 Grad.
6: Nach 2 bis 4 Tage bricht der Samen auf und wächst eine Wurzel.
7: Wenn die Wurzel sichtbar ist, werden die Samen gepflanzt.
8: Pflanzen sie den Samen mit der Wurzel nach unten ungefähr einen halben Zentimeter unter die Erde.
9: Der Samen kommt innerhalb von 2 bis 3 Tage zum Vorschein.

Anweisung Video keimenden Grassamen

Cannabissamen mit einem Kaffeefilter zum Keimen bringen

Eine andere gute Methode, mit der wir immer erfolgreich keimen, ist ein Kaffeefilter. Es ist sehr leicht. Sie benötigen lediglich einen flachen Teller, einen Kaffeefilter, einen großen Zip Beutel und eine kleine Flasche stilles Mineralwasser. Ach ja: ein Cannabissamen wäre auch nicht schlecht! Lesen Sie sich die nachfolgend beschriebenen Schritte sorgfältig durch und Sie haben ganz bestimmt einen gekeimten Cannabissamen, den Sie in die Erde geben können.

  • Nehmen Sie eine Flasche stilles Mineralwasser (Spa hat einen guten pH-Wert) und befeuchten Sie den Kaffeefilter vollständig. Es muss komplett feucht sein, darf aber nicht vor Wasser triefen. Lassen Sie den Kaffeefilter daher kurz abtropfen und legen Sie ihn dann auf einen flachen Teller.
  • Öffnen Sie den Filter und legen Sie den Cannabissamen mit der spitzen Seite nach unten in den Filter (Sie werden den Kaffeefilter aufhängen). Der Samen platzt an der spitzen Seite auf.
  • Schließen Sie den Kaffeefilter, damit der Cannabissamen vollständig bedeckt ist. Legen Sie nun den Kaffeefilter vorsichtig in einen großen Druckverschlussbeutel und schließen Sie den Beutel mit dem verschließbaren Streifen. Stellen Sie sicher, dass die spitze Seite des Samens nach unten zeigt.
  • Wählen Sie einen dunklen und warmen Ort zwischen 21 und 25 Grad Celsius. Hängen Sie den Druckverschlussbeutelhier beispielsweise an ein Stück Klebeband.
  • Nach 2 bis 4 Tagen muss der Cannabissamen gekeimt haben. Entfernen Sie vorsichtig den Weedsamen aus dem Kaffeefilter und legen Sie ihn mit der Wurzel nach unten in den Boden (etwa einen halben Zoll unter dem Boden). Nach zwei bis drei Tagen erscheint ein Sämling!

Der Vorteil dieser Methode ist, dass die Wurzel, die aus dem Cannabissamen wächst, immer in die richtige Richtung zeigt. Die Wurzel sollte natürlich nach unten wachsen. Sie stimulieren dies, indem Sie den Druckverschlussbeutel aufhängen und den Samen richtig in den Kaffeefilter geben. Sehen Sie sich das Video unten an, um eine hilfreiche Erklärung zu erhalten.