In absteigender ReihenfolgeIn absteigender Reihenfolge

In absteigender ReihenfolgeIn absteigender Reihenfolge

Konduktions- oder Konvektionsverdampfer?

Sie können mit verschiedenen Techniken erhitzen. Wenn die Wärmequelle in direktem Kontakt mit der Kräuterkammer oder dem Konzentrat steht, verdampfen die Stoffe durch Wärmeleitung. Oder mit einem Wort: Konduktion. Konvektionsverdampfer lassen heiße Luft am Inhalt des Verdampfers vorbei und durch diesen strömen, wenn Sie einen Zug nehmen. Es gibt mehrere Vor- und Nachteile beider Vaporizer, aber als Faustregel gilt, dass die Hauptunterschiede die Aufwärmzeit, bei der Reinheit des Geschmacks und der Vollständigkeit der Verdampfung des Inhalts liegen.

  • Konvektions-Vaporizer liefern oft den reinsten Geschmack. Vor allem bei einem isolierten Dampfkanal.
  • Konduktions-Vaporizer haben oft eine kürzere Aufwärmzeit als Konvektions-Vaporizer, sodass Ihr Gerät schneller einsatzbereit ist.
  • Es gibt auch Hybrid-Vaporizer, die beide Techniken verwenden. Dadurch heizen sie sich noch schneller auf und der Geschmack des Dampfes bleibt bei nachfolgenden Sessions länger erhalten. Allerdings sind diese Vaporizer oft teurer in der Anschaffung. Diese Vaporizer fallen in beide Kategorien.
  • Die billigsten Vaporizer machen sich eine einfache Aussage zu eigen: „Es ist keine elektrische Heizung erforderlich“. Flamme dran und los! So ein einfacher Vaporizer aus Glas oder Metall verhindert das Verbrennen der Kräuter, wenn man ein Feuerzeug daranhält, aber man hat keine Kontrolle über die Vaporizer-Temperatur. Sie finden diese Vaporizer auch in der Kategorie Konduktion.

Wie funktioniert ein Konduktions-Vaporizer?

Ein Konduktions-Vaporizer arbeitet mittels Wärmeleitung. Das Heizelement im Vaporizer macht die Kräuter oder das Gras heiß, weil der Inhalt daran anliegt. Dazwischen gibt es oft noch eine Art Trennwand. Die Wand oder der Boden der Kräuterkammer trennt oft das Heizelement vom Inhalt. Das Material dieser 'Partition' wird in der Vaporizer-Welt sehr geschätzt. Das hat mit der Erhaltung des Geschmacks zu tun. Eine Kräuterkammer aus Gusseisen oder Stahl wird weniger geschätzt als beispielsweise eine mit Blattgold belegte Kräuterkammer. So gibt es zum Beispiel auch Keramik-, Metall- und Glaskammern in allen möglichen Qualitäten.

Vorteile von Konduktions-Vaporizern

Ein Konvektionsverdampfer hat gegenüber Konvektionsverdampfern eine Reihe von Vorteilen:

  • Volle und dichte Dampfwolken, auch bei niedrigeren Temperaturen.
  • Oft billiger als Konduktions-Vaporizer oder hybride Vaporizer.
  • Oft energieeffizienter, sodass der Akku länger hält. Tatsächlich sind die Batterien auch kleiner, so dass es je nach Vaporizer unterschiedlich ist, ob Sie mit einer Ladung tatsächlich länger auskommen.

Nachteile von Konduktions-Vaporizern

  • Eine ungleichmäßige Erhitzung kann zu einer weniger genauen Temperaturregelung führen, insbesondere bei größeren Kräuterkammern. Deshalb sind die Kräuterkammern oft kleiner.
  • Dadurch wird die Verdunstung ungleichmäßiger und es ist etwas schwierig zu bestimmen, welche Substanzen genau freigesetzt werden.
  • Manchmal schwieriger zu reinigen, weil Ihre Kräuter lange Zeit direkt auf der heißen Oberfläche liegen.

Hybrid Vaporizer

Hybrid Vaporizer haben sowohl Konduktion- als auch mit Konvektionstechniken als technologisches Element. Außerdem sind die Kräuterkammern oft größer. Sind diese Einheiten die beste Option? Schauen Sie sich die Vor- und Nachteile genauer an und entscheiden Sie selbst:

Vorteile Hybrider Vaporizer

  • Sowohl reiner Dampf als auch dicke Wolken. Heiße Luft sorgt für eine gleichmäßige Erhitzung des gesamten Inhalts und die direkte Erhitzung für einen kraftvollen Zug, den Raucher lieben.
  • Sie steuern die Intensität dieses Zugs mithilfe einer Temperaturregelung, auf die Sie sich verlassen können.
  • Moderne Modelle sind geradezu winzig.
  • Hochwertige Ausrüstung und leichter zu reinigen als Konduktions-Vaporizer.

Nachteile Hybrider Vaporizer

  • Teurer.
  • Eingeschränkte Auswahl.

Konduktions-Vaporizer müssen nicht immer die billigste Option sein. Das ist eine Fabel. Allerdings gibt es in dieser Kategorie vielleicht die größten Preisunterschiede. Einige Konduktions-Vaporizer sind sehr einfach im Design. Solange die Flamme die Kräuter nicht direkt berührt, können Sie auch mit einer gläsernen Graspfeife und einem Feuerzeug verdampfen. Achten Sie darauf, dass Sie ein Feuerzeug mit blauer Flamme wählen.

Letztlich kommt es darauf an, dass Sie erhitzen, aber nicht verbrennen, Weed, Haschisch, Kräuter oder Extrakte. Deshalb sieht man in dieser Kategorie echte Einsteigermodelle, die die Lücke zwischen Graspfeifen und Vaporizern schließen. Ohne Batterien und ohne einstellbare Temperatur. Auf der anderen Seite finden Sie tragbare Luxus-Vaporizer, die Konvektions-Vaporizern geschmacklich in nichts nachstehen, sich aber superschnell aufheizen. Kurzum: Seien Sie durch unsere ausführlichen Produkttexte bestens informiert und nutzen Sie die Filter auf der Seite, bevor Sie einen Vaporizer kaufen.

 

Age-Gate DE

Um unseren Webshop besuchen zu können, müssen Sie bestätigen, dass Sie 18 Jahre oder älter sind


Ja, ich bin 18 Jahre oder älter Nein, ich bin nicht 18