Kakteen

Kakteen, Zuchtsets und Kaktussamen der bekanntesten psychoaktiven Sorten: Peyote und San Pedro. Dank des natürlich enthaltenen Meskalin ist die Wirkung stark und dauert einige Stunden an.

In absteigender Reihenfolge

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

Gitter Liste

Die weltberühmten Peyote und San Pedro Kakteen enthalten psychoaktives Meskalin. Dieser natürliche Wirkstoff verspricht bewusstseinsverändernde Zustände und starke visuelle Effekte. Neben dem weltberühmten Peyote Kaktus bieten wir auch Samen und Growkits, so dass Sie Ihre eigenen Meskalin-Kakteen züchten können.

  • Peyote Kaktus Growkit
  • San Pedro Kaktus Growkit
  • Peruvian Torch Kaktussamen
  • Junge Peyote Kaktuspflanze

Meskalin

Diese besonderen Kakteen haben Meskalin als Hauptbestandteil. Obwohl diese psychedelische Droge inzwischen künstlich hergestellt werden kann, hat reines Meskalin nicht den gleichen Effekt wie das Essen von Meskalin-Kakteen. Diese Pflanzen enthalten nämlich weitere Bestandteile, die für einen sanften Trip sorgen.

Wirkung von Meskalin-Kakteen

Nach etwa einer halben Stunde sind die ersten Effekte zu spüren. Diese sind zunächst nicht besonders angenehm, aber notwendig, um die visuelle Reise zu beginnen. Viele Nutzer sprechen von Übelkeit, bevor die ersten Bilder und Halluzinationen erscheinen. Eine emotionale, traumgleiche innere Reise mit farbenfrohen Visionen tritt häufig auf. Je nach Kaktussorte und Dosierung kann der Trip vier bis neun Stunden dauern, bevor die Wirkung langsam abnimmt.

Kaktussamen

Die stacheligen Wüstenpflanzen benötigen nur wenig Wasser um zu einem ausgewachsenen Kaktus zu werden. Genügend Sonnenlicht und mineralreiche Erde sind die Basis für einen Kaktus mit farbenfrohen Blüten. Entscheiden Sie sich darum für Kaktussamen von Seeds of the Gods. Einen Kaktus zu züchten ist nicht schwer, wenn Sie aber keinen grünen Daumen haben empfehlen wir Ihnen das komplette Kaktus Growkit. Einen eigenen Kaktus züchten war nie einfacher!