Ein Trip auf Psychedelika kann großartig sein. Jeder genießt ihn auf seine Weise. Egal, ob Sie dezente Musik auflegen, gemeinsam ein Spiel spielen, im Park chillen oder abgefahrene Filme schauen: Sie sollten tun, worauf Sie Lust haben. Entscheiden Sie sich für letzteres? Dann haben wir eine Liste der besten psychedelischen Filme & Serien für Sie. Von überwältigenden Dokumentarfilmen bis hin zu intensiv farbenfrohen Animationsserien mit wunderschöner Grafik. Das sind unsere Top 25!

Trippy Psychedelic Movies & Series

Manche sehen sich lieber eine Animationsserie voller farbenfroher Grafiken an, andere möchten schöne Bilder aus der Natur sehen. Was für Sie trippy ist, ist für jemand anderen vielleicht nicht so interessant. Deshalb haben wir eine große Liste von 25 Spitzenfilmen und -serien zusammengestellt. Es ist für jeden etwas dabei. Bitte scrollen Sie durch diese Seite und schauen Sie, ob etwas für Sie dabei ist. Viel Spaß beim Anschauen und einen sicheren Trip!

Aber… was genau ist ein Trip? Sie können in diesem Blog über die Verwendung von Psychedelika und ihre Wirkung lesen 

Wollen Sie übrigens Psychedelika wie einen Meskalin-Kaktus, Magic Truffles oder ein Magic Mushrooms Growkit kaufen? Die bestellen Sie unseren unserem smartshop.

Have a Good Trip: Adventures in Psychedelics

Wenn Sie neu mit Psychedelika anfangen und mehr darüber erfahren möchten, ist Have a Good Trip: Adventures in Psychedelics sehr zu empfehlen. In diesem Dokumentarfilm aus dem Jahr 2020 sprechen Wissenschaftler und Prominente wie Sting und ASAP Rocky über das Trips auf Psychedelika. In der Serie erfahren Sie mehr über Psychedelika durch farbenfrohe Grafiken, urkomische Anekdoten und gründliche wissenschaftliche Forschung. 

IMDB Rating: 6.8

Pink Floyd: The Wall

Wenn es um psychedelische Musik geht, darf Pink Floyd natürlich nicht fehlen. Der Musikfilm Pink Floyd: The Wall basiert auf dem weltberühmten Album der englischen Rockband. Sie werden auf eine Reise mitgenommen, die den Aufbau und Fall der figurativen Mauer zeigt. Der Film ist hauptsächlich voller psychedelischer Musik, entsprechenden Bildern und trippigen Animationen des Cartoonisten Gerald Scarfe. Hören und sehen Sie die Götter der Psychedelia!

IMDB Rating: 8.0

Waking Life

Träume... was sind sie? Im Animationsfilm Waking Life folgen wir dem Traum eines Mannes, der versucht, den Unterschied zwischen der realen Welt und der Traumwelt zu finden. Während er versucht, aus seinem Traum aufzuwachen, trifft er unterwegs viele interessante Menschen, die ihm mehr über Fragen und Geheimnisse des Lebens erzählen. Der Film ist schon nüchtern sehenswert. Wenn Sie jedoch den Höhepunkt der Wirkung von Zauberpilzen erreicht haben, ist er absolut out-of-this-world.

IMDB Rating: 7.8

Howl's Moving Castle

Howl’s Moving Castle ist eines der Juwelen für Anime-Fans. Dieser japanische Animationsfilm basiert auf einem gleichnamigen Buch von Diana Wynne Jones. Sie folgen der Geschichte von Sophie, einer jungen Hutmacherin, die von einer Hexe in eine alte Frau verwandelt und verflucht wird. Im fiktiven Königreich sucht sie nach Erlösung. Sie begegnet Howl, der mit seiner Wanderburg gegen den König kämpft. Der tripartige Zeichenstil und die absurden Ereignisse machen diesen Streifen zu einem großartigen Film, den man sich gut während eines Trips anschauen kann.

IMDB Rating: 8,2

The Midnight Gospel

Finden Sie den durchschnittlichen Disney-Film beim Trip zu intensiv? Werden Ihnen all diese Farben und Visuals schnell zu viel? Dann ist The Midnight Gospel keine gute Idee. In dieser Zeichentrickserie nimmt Sie ein lustiger kleiner Mann namens Clancy Gilroy in jeder Episode auf ein Abenteuer durch eine Dimension namens Chromatic Ribbon mit. In seinem Wohnwagen befindet sich ein Multiversum-Simulator, der ihn jedes Mal in eine bizarre Welt voller Bewohner auf Trips entführt. Dort interviewt er Menschen für seinen Weltraum-Podcast. Diese Interviews basieren auf echten Interviews von Duncan Trussel unter anderem mit Phil Hendrie, Stephen Root und Drew Pinsky. Abgesehen von den Farben, die in The Midnight Gospel aus Ihrem Bildschirm springen, können Sie viel aus der Serie lernen. Neben lustigen und komödiantischen Ereignissen erzählen Clancy und andere Charaktere viel über das Leben. Dieser Denksport ist einer unserer Favoriten. Es scheint, als wäre er wie dafür gemacht. Den müssen Sie gesehen haben!

IMDB Rating: 8,2

Cosmos: A Spacetime Odyssey

Fühlen Sie sich auf einem Trip auch so mit der Erde verbunden? Sieht der Sternenhimmel bei Ihnen auch so schön aus, wenn Sie eine Schüssel Zauberpilze gegessen haben? Holen Sie Ihr Teleskop heraus und schauen Sie die Serie Cosmos: A Spacetime Odyssey. In dieser Dokumentation führt Sie Neil deGrasse Tyson in seinem Ship of Imagination durch den gesamten Kosmos. Jede Episode zeigt Ihnen auf wissenschaftlicher Grundlage jeden Winkel des Universums. Das Gefühl ist schwer zu beschreiben, aber beim Anschauen dieser Serie merkt man sehr gut, dass man nur ein sehr kleiner neugieriger Teil in einem wirklich RIESIGEN Universum ist. Stellen Sie Ihren Sessel neben das Fenster, damit Sie die Sterne beobachten und sich von Neil deGrasse Tyson verzaubern lassen können. Möchten Sie das authentische Erlebnis? Dann nehmen Sie Cosmos: A Personal Voyage von 1980 von Carl Sagan.

IMDB Rating: 9,3

Alice in Wonderland

Wir schlagen einmal einen anderen Weg ein. Viele kennen Alice im Wunderland. Die Chancen stehen gut, dass Sie es als Kind gesehen haben. Aber wenn man diesen Animationsfilm als Erwachsener auf einem Trip sieht, nimmt er eine ganz andere Dimension an. Der Zeichenstil ist für Worte zu absurd. Folgen Sie Alice und dem weißen Kaninchen ins Wunderland und entdecken Sie mit ihr alle trippy Kreaturen. Passen Sie auch auf die böse Königin auf? 

IMDB Rating: 7,4

DMT: The Spirit Molecule

Experten äußern in diesem Dokumentarfilm ihre Gedanken und Erfahrungen mit DMT. DMT (Dimethyltryptamin) ist das stärkste Psychedelikum der Welt. Jeder, der es schon einmal probiert hat, weiß, wie absurd ein Trip auf DMT sein kann. In der Dokumentation DMT: The Spirit Molecule erfahren Sie mehr über das Molekül, das in fast jedem lebenden Organismus auf der Erde vorkommt. Dr. Rick Strassman erforscht die Verbindungen zwischen fortschrittlicher Neurowissenschaft, Quantenphysik und menschlicher Spiritualität. Die Forschung am Menschen wirft spannende Fragen auf.

Interessant? Wir haben zuvor einen ausführlichen Blog über DMT geschrieben, der auf Strassmans gleichnamigem Buch und neuen Entdeckungen auf diesem Gebiet basiert.

IMDB Rating: 7,2

Samsara

Samsara ist ein Film ohne Worte mit atemberaubend schönen Bildern aus der ganzen Welt. Nüchtern sind die Bilder schon schön, aber auf einem Trip sind sie absolut fantastisch. Sie können ihn im Hintergrund laufen lassen und Ihre eigene trippige Musik abspielen, aber auch die Musik aus dem Film ist wunderschön. Es dauerte nicht weniger als 5 Jahre, um den Film zu drehen. Er wurde an 100 verschiedenen Orten in 25 Ländern aufgenommen. Sie erkunden die Wunder der Welt an allen möglichen Orten und begeben sich auf die Suche nach der Spiritualität des Menschen. In Samsara können Sie die Verbindung zwischen den Menschen und der restlichen schönen Natur sehen.

IMDB Rating: 8,5

Planet Earth

Planet Earth ist eine der teuersten und preisgekröntesten Serien der Welt. In 11 Folgen können Sie buchstäblich alle Ecken der Welt erkunden. Und das in Ultra-HD. Schalten Sie Ihren 4K-Fernseher ein und lehnen Sie sich zurück und genießen Sie. Die Farben knallen aus dem Bildschirm und man weint fast, weil es so schön ist. Lassen Sie sich von der Stimme von David Attenborough verzaubern, der Ihnen alle Lebensräume der Erde zeigt. Fühlen Sie sich mit der Erde verbunden.

IMDB Rating: 9,4

Océans

Bleiben wir noch eine Weile bei den Bildern aus der Natur. Wenn Sie das Meer genauso lieben wie wir, sollten Sie Océans unbedingt gesehen haben. Schalten Sie das Licht aus und Ihren Fernseher ein. Das ganze Zimmer ist während dieser Dokumentation blau gefärbt, so dass es aussieht, als würden Sie selbst im Meer schwimmen. Holen Sie den Schnorchel aus dem Schrank! Sie sehen Bilder von allen fünf Ozeanen der Erde. Die größten, geheimnisvollsten und schönsten Fische ziehen vorbei. Und Océans rüttelt auch wach. Das Ökodrama erzählt von den verschwindenden Wundern der Unterwasserwelt. Also aufmerksam schauen.

IMDB Rating: 7,8

Enter The Void

Dieses Drama/Thriller von 2006 wird von einigen als einer der besten psychedelischen Filme aller Zeiten angesehen. Machen Sie sich bei diesem halluzinogenen Reisefilm auf einiges gefasst. Wenn es zu intensiv wird, ist es besser, sich eine Pause zu gönnen. In Enter The Void folgen Sie dem Drogendealer Oscar und der Stripperin Linda. Bei einer Polizeirazzia wird Oscar von einer Kugel getroffen. Er droht zu sterben, aber seine Seele weigert sich. Weil er versprochen hat, immer für seine Schwester da zu sein, will seine Seele die lebende Welt nicht verlassen. In diesem trippigen Film folgt man nun Oscars Seele. Im Verlauf des zweieinhalbstündigen Films wird es immer spannender und chaotischer. Zeitleisten sind miteinander verflochten und Ihr Gehirn wird auf die Probe gestellt. Stellen Sie sicher, dass ein Tripsitter anwesend ist.

IMDB Rating: 7,3

Fear and Loathing in Las Vegas

Die Mutter der trippigen Filme darf in dieser Liste natürlich nicht fehlen. Vor allem die ältere Generation wird diesen Film kennen. Fear and Loathing in Las Vegas erzählt die Geschichte eines skurrilen Journalisten und der Reise seines geistesgestörten Anwalts nach Las Vegas. Machen Sie sich auf die komischen, schrägen, psychedelischen Abenteuer dieser beiden Verrückten gefasst. Kennen Sie Ihre Klassiker: Diesen müssen Sie gesehen haben.

IMDB Rating: 7,6

Terence McKenna's True Hallucinations

Terence McKenna ist eine der Schlüsselfiguren der Psychedelika. In unserem Smartshop können Sie sogar ein McKennaii Zauberpilz-Anbauset kaufen, das nach ihm benannt ist. Kein Wunder, dass über ihn ein trippiger Film gedreht wurde. Terence McKenna's True Hallucinations ist ein Dokumentarfilm über McKennas Abenteuer im Amazonas. Die Ideen, die auf seiner Reise entstehen, führen zu einer eschatologischen Zeittheorie. Diese Serie, in der Jim Carrey die Rolle des Terence übernimmt, lässt einen über die Kraft und Bedeutung psychedelischer Substanzen nachdenken. Inklusive Trip-Visuals! Tipp: Die komplette Doku finden Sie auf Youtube.

IMDB Rating: 8,1

Love, Death & Robots 

Eine preisgekrönte, aber besonders aufregende Animations-Anthologie-Serie ist Love, Death & Robots. Ein Werk von Tim Miller und David Fincher als ausführender Produzent. Die Serien enthalten allesamt kurze, animierte Episoden, jede mit ihrer eigenen Geschichte. Ein bisschen wie Black Mirror, aber gezeichnet. Erst nachdem man einige Folgen gesehen hat, versteht man das Ganze überhaupt. Sie werden völlig in die seltsamen Science-Fiction-Geschichten hineingezogen. Erwarten Sie eine Mischung aus Fantasy, Comedy, Horror und vielem mehr. Setzen Sie sich dafür einfach nur hin.

IMDB Rating: 8,5

Avatar: The Last Airbender

Avatar ist eine der bekanntesten und am meisten ausgezeichneten Anime-Serien. Was viele Leute nicht wissen, ist, dass es unglaublich trippig ist, es zu sehen, wenn man Psychedelika genommen hat.

Eine Welt ist in vier Nationen aufgeteilt. Die Wasserstämme, das Erdkönigreich, die Feuernation und die Luftbändiger. Nur der Avatar, der Meister aller vier Elemente, kann das Gleichgewicht dieser Welt wiederherstellen. Der Avatar verschwindet, aber nach 100 Jahren finden Katara und Sokka den neuen Avatar: Aang. Er beherrscht als einziger alle vier Elemente und kann Feuer, Erde, Wasser und Luft bändigen. Zumindest muss er das alles noch lernen. Sie folgen den Storytelling-Abenteuern von Aang in einer vom Krieg zerrissenen Welt voller Magie und gefährlicher, mysteriöser Charaktere. Die Art und Weise, wie Avatar: The Last Airbender gezeichnet ist, funktioniert gut auf einem Trip. Unser Tipp: Legen Sie gute Musik auf und chillen Sie auf der Couch. Weil man manchmal doch irgendwo hin sehen möchte, verfolgt man in der Zwischenzeit Aangs Geschichten.

IMDB Rating: 9,3

Son of the White Mare

Dieser animierte Fantasy-Film aus dem Jahr 1981 ist ein schönes Beispiel für trippiges Zeichnen. Dieser ungarische Volksmythos handelt von einer Pferdegöttin, die drei mächtige Brüder zur Welt bringt. Sie schickt ihre Söhne in die Unterwelt, um drei Prinzessinnen aus den Händen böser Drachen zu retten. Nur so können sie das verlorene Königreich ihrer Vorfahren zurückerobern. Schauen Sie sich einfach den Trailer an. Mehr brauchen wir nicht zu sagen.

IMDB Rating: 7,9

The Trip

The Trip ist ein psychedelischer Film par excellence. Sie folgen Paul Groves, einem TV-Werbespot-Regisseur. Seine Frau hat ihn verlassen und er steckt mitten in einer Persönlichkeitskrise. Sein Freund John ist ein großer LSD-Fan, Paul will einmal einen LSD-Trip erleben und bittet John, als Tripsitter zu fungieren. Paul gerät in einen Freak-Out und bekommt alle möglichen Halluzinationen und Visionen über Sex, Tod, verrückte Hexen, Folterkammern und Zwerge. Wenn Sie selbst auf einen Trip gehen, lachen Sie sich kaputt. Dieser Klassiker aus dem Jahr 1967 sorgt für gute Laune. Achten Sie auf jeden Fall darauf, dass John an diesem Abend nicht Ihr Tripsitter ist!

IMDB Rating: 6,1

Fantasia

Ein animiertes Meisterwerk aus dem Jahr 1940 ist natürlich Fantasia. Dieser Disney-Klassiker ist zu spacig für Worte, wenn Pilze oder Trüffel im Spiel sind. Die Magie tropft geradezu von Ihrem Bildschirm herab. Mickey Mouse spielt als Zauberer allerhand Tricks. Sie sehen animierte Bilder bekannter westlicher klassischer Musik. Fantasia funktioniert sehr gut als Hintergrundbild, während Sie gute Musik hören.

IMDB Rating: 7,7

Rick & Morty

Rick & Morty

Auf der Suche nach einer zum Lachen anregenden Serie? Dann entscheiden Sie sich natürlich für Rick & Morty. Eine der bestbewerteten Zeichentrickserien der Welt handelt von dem blitzsauberen Opa Rick und seiner Familie. Er ist ein Superwissenschaftler, der in jeder Ecke des Universums berühmt und berüchtigt ist. In jeder Folge nimmt er seinen etwas dämlichen Enkel Morty mit auf ein Abenteuer. Wenn Sie glauben, die verrücktesten Dinge gesehen zu haben, dann setzen Sie sich und schauen erst einmal. Die wahnsinnigen Abenteuer dieser beiden Typen in Kombination mit dem unglaublich trippigen Zeichenstil garantieren ein Lachen über Psychedelika. Haftungsausschluss: Sie müssen mit einer Fülle von Reizen umgehen können. Machen Sie nach jeder Episode eine kurze Pause!

IMDB Rating: 9,2

A Scanner Darkly

Manche Psychedelika-Filme lassen einen einfach glauben, sie seien für einen Trip gemacht. So auch A Scanner Darkly. Dieser irre Science-Fiction-, Krimi-, Drama- und Mystery-Thriller ist ein Meisterwerk für Trip-Freunde. Ein Undercover-Detektiv namens Bob Arctor lebt in einer totalitären Gesellschaft in nicht ferner Zukunft. Mit Hilfe einiger Junkies versucht er, die größeren Händler der gefährlichen neuen Droge Substanz D ausfindig zu machen. Bob verfängt sich in seinen eigenen Gedanken und beginnt seine Identität zu verlieren. Dann testen sie ihn, um seinen mentalen Zustand zu überprüfen. Der vage GTA-artige Zeichenstil wird Sie während des gesamten Films beschäftigen. Mit Stars wie Keanu Reeves und Robert Downey Jr. sicher kein drittklassiger Spielfilm. Sehr empfehlenswert!

IMDB Rating: 7,1

The NeverEnding Story

Sie mögen denken, "häh, was macht dieser Klassiker auf einer Liste von trippigen Filmen?" Nun, The NeverEnding Story sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen. Ein kleiner Junge namens Bastian bekommt von dem mysteriösen Besitzer in einem alten Laden ein Buch. Es ist angeblich gefährlich, darin zu lesen, aber er tut es trotzdem. Es ist nicht nur gefährlich, wir wissen es hinterher. Die verrückten Figuren im Buch und die Fantasie des Bastian sind sehr trippig. Die mythische Welt, in der er landet, ist verrückt und die Charaktere, denen er begegnet, noch verrückter. Bastian und sein fliegender Drache/Hund werden die Welt retten. Es ist ein alter Film, also erwarten Sie keine High-End-Bearbeitung oder Spezialeffekte. Eher bewegliche Puppen. Dieser Fantasyfilm aus dem Jahr 1984 ist dennoch ein Top 25 Trippy Film.

IMDB Rating: 7,4

Spirited Away: Sen to Chihiro no Kamikakushi

Dieser preisgekrönte Animationsfilm handelt von Chihiro Ogino und ihren Eltern Akio und Yuko. Zu Chihiros Bestürzung zieht die Familie in eine japanische Stadt auf dem Lande. Auf dem Weg dorthin stoßen sie auf einen verlassenen Vergnügungspark, in dem Chihiro auf Entdeckungstour geht. Sie trifft Haku, der ihr sagt, dass ihre Eltern in Gefahr sind. Als sie zurückkehrt, haben sich ihre Eltern in Schweine verwandelt und der Vergnügungspark wird von trippenden Dämonen, Geistern, Göttern und der bösen Hexe Yubaba bevölkert. Lassen Sie sich von diesem fantastischen Fantasy-Abenteuerfilm mitreißen, in dem Chihiro sich mit allen möglichen verrückten Pokémon-ähnlichen Kreaturen anfreundet. Ausgezeichnet mit verschiedenen Auszeichnungen. Ohne Trip schon ein unterhaltsamer Film, mit einer Schüssel Pilzsuppe ist Spirited Away: Sen to Chihiro no Kamikakush absolut fantastisch!

IMDB Rating: 8,6

The Holy Mountain

Wir schließen mit zwei Klassikern, die einfach nicht fehlen dürfen. Es sind alte Filme, aber lassen Sie sich davon nicht abschrecken. Erfahrene Psychonauten werden sie wahrscheinlich gesehen und schätzen gelernt haben. Wenn Sie auf dem Höhepunkt Ihres Trips sind, sollten Sie einmal einen davon – oder beide – genießen.

The Holy Mountain ist ein surrealer Film mit Hinweisen auf mysteriöse Dinge in der Welt. In diesem trippigen Film folgt man einer seltsamen christlichen Figur, die auf bizarre Orte voller trippiger, religiöser und sakrilegischer Bilder stößt. Sein mysteriöser Führer macht ihn mit 7 reichen, mächtigen Menschen bekannt. Sie repräsentieren jeweils einen Planeten im Sonnensystem. Die Hauptfigur, die Götter, sein Führer und Assistent befreien sich von allen weltlichen Dingen und begeben sich auf die Suche nach dem Heiligen Berg. Sie werden die dort lebenden Götter vertreiben und wollen unsterblich werden. Der Film enthält viele Tripszenen. Passen Sie gut auf, denn er enthält ein paar klare Botschaften, die Sie zum Nachdenken anregen. The Holy Mountain gilt als einer der besten Tripfilme. 

IMDB Rating: 7,9

La Planète Sauvage / Fantastic Planet

La Planète Sauvage ist ein irrer Science-Fiction-Animationsfilm aus dem Jahr 1973. In der fernen Welt von Ygam herrscht der riesige und vor allem trippende blaue Alien Bears. Darüber hinaus gibt es allerlei trippige Sklaven, Herren und sehr sonderbare Kreaturen. Im Film folgt man Terr, einem humanoiden Om-Sklaven der Rasse der Draags. Er entkommt mit einem Gerät, das den intellektuellen Fortschritt der Draags unterstützt. Unterwegs findet er andere Om-Sklaven, die ihm helfen, den großen bösen Außerirdischen zu besiegen. Sie können den Aufstand in etwas mehr als einer Stunde verfolgen. Versuchen Sie einfach, es zu verstehen. Dieses seltsame Meisterwerk ist vielleicht das abgefahrenste Filmwerk, das wir je gesehen haben. Einfach total irre. Schauen Sie sich den Trailer von Fantastic Planet / La Planète Sauvage an. Das sagt genug.

IMDB Rating: 7,8

Bonus: Erwähnungen ehrenhalber

Ist Ihr Film hier nicht aufgeführt? Das Problem hatten wir auch mit den Redakteuren! Wir haben noch eine kleine Liste von Filmen und Serien, die es auf jeden Fall wert sind, gesehen zu werden, wenn man „anfängt, Farben zu schmecken”:

  • The Matrix (1999)
  • 2001: A Space Odyssey (1968)
  • Midsommar (2019)
  • The Doors (1991)
  • Silent Running (1972)
  • Yellow Submarine (1968)
  • Close Encounters of the Third Kind (1977)
  • E.T. the Extra-Terrestrial (1982)
  • Fantastic Fungi (2019)
  • Inception (2010)
  • MGMT: When You Die (2017)
  • 'Weird Al' Yankovic: the Ultimate Video Collection (2003)
  • South Park (1997)
  • Contact (1997)
  • Bojack Horseman (2014)
  • The Cell (2000)
  • Jumanji (1995)
  • Life of Pi (2012)
  • Vanilla Sky (2001)
  • Interstellar (2014)
  • TeneT (2020)
  • The Man from Earth (2007)
  • Mr. Nobody (2009)
  • Cloud Atlas (2012)
  • The Truman Show (1998)
  • Blade Runner (1982) / Blade Runner 2049 (2017)
  • Inside Out (2015)
  • Limitless (2011)
  • Devs (2020)
  • What the #$*! Do We (K)now!? (2004)
  • Inner Worlds, Outer Worlds (2012)
  • Arrival (2016)